Wer bin ich wirlich?

Wer bin ich eigentlich wirklich?

Bin ich ich, wenn ich morgens aufwache und einfach bin wie ich bin?

Oder bin ich ich, nachdem ich mich ne halbe Stunde im Bad geschminkt habe, dass ich ja keine Augenringe mehr habe und meine Augenbrauen voller aussehen, als sie in Wahrheit sind und ich mir meine Wimpern mit 4 verschiedenen Wimperntuschen und einer Wimpernzange so hingebogen habe und so voluminös und schwarz gemacht habe, wie sie mir gefallen?

Für andere bin ich das letztere "Ich", weil ich gar nicht mehr anders aus dem Haus gehe und die Leute mich ´überhaupt nicht anders kennen. (Außer die engsten Freunde)

Aber bin das wirklich ich? 
Muss ich mich wirklich erst ewig "zurecht" machen, dass ich mir selbst gefalle? 

Ich habe zwei Seiten. Die eine Seite, die das ganze Wochenende aufm Sofa chillt, in irgendwelchen Jogginghosen und mit fettigen Haaren (natürlich ungeschminkt) und nichts macht, außer Fernseh' zu schauen und am Handy zu hängen.
Und dann die andere Seite. Die, die sich nach dem Aufstehen sofort zurecht macht, die Haare am Vortag gewaschen und das Outfit auch schon rausgelegt und sich dann topgestylt einfach nur mit Freunden zum quatschen trifft.

Wieso sind wir eigentlich nicht mit uns zufrieden, so wie wir sind?
Wieso gibt es denn die ganzen Kosmetik und Beautyprodukte?
Wieso gibt es denn überhaupt ein "Idealgewicht" oder das Wort "Perfekt" ?

Jeder ist doch auf seine Art und Weise etwas ganz besonderes!
Manche Menschen sind halt ein bisschen dicker oder eben ein bisschen dünner, und manche haben halt dicke Haare und manche dünne.

Das ist doch auch gut so!
Wäre doch langweilig wenn jeder Mensch gleich wäre, oder etwa nicht?
 

 

25.10.15 11:44

Letzte Einträge: Älter werden

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen